Regeln & Strukturen

gemeinsame Handlungsbasis

Lehrerkonferenz - ein Thema: Das obligatorische Fehlverhalten einzelner SchülerInnen. Natürlich ist das Kollegium unterschiedlicher Meinung über das Vorliegen, die Schwere und die notwendigen Konsequenzen bezüglich des Fehlverhaltens. Einige KollegenInnen sind eher rigoros und fordern eindeutige Konsequenzen, andere mahnen zur Sanftmut und zum Appell an die Einsicht der betroffenen SchülerInnen und deren Eltern. Andere sind unentschlossen. Die Diskussionen nehmen zu, die Atmosphäre innerhalb des Kollegiums wird angespannter, die Erwartung an die Schulleitung steigt ...

 

Im ganzen Kollegium über eine gemeinsame Handlungsbasis verfügen, auf die sich alle Beteiligten besinnen und berufen können - eine (un)denkbare Vorstellung? 

  • Sie fühlen sich im Umgang mit Regelverstößen innerhalb der Schule unsicher?
  • Sie zweifeln, ob Ihre Wahrnehmung von der Schwere von Verstößen seitens der SchülerInnen oder auch der Eltern "stimmt"?
  • Sie haben keinen Leitfaden, anhand dessen Sie sich bei den Konsequenzen für Regelverstößen stetig orientieren können?
  • Sie fühlen sich manchmal allein gelassen mit der Verantwortung im Umgang mit Fehlverhalten der Schülerschaft?
  • Sie sind müde, jedesmal eine neue Entscheidung treffen zu müssen, wie Sie mit der jeweiligen Situation umgehen?
  • Sie können sich etwas Angenehmeres vorstellen, als immer wiederkehrende Gespräche in den Pausen mit KollegenInnen führen zu müssen, um sich Feedback oder Rat einzuholen?

Wenn dem so ist, so erfahren Sie hier mehr zu den denkbaren Alternativen.